25 km
Sozialarbeiter*in für das Sozialreferat (w/m/d) 25.05.2024 Landeshauptstadt München München
Weitere passende Anzeigen:

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Sozialarbeiter*in für das Sozialreferat (w/m/d)
München
Aktualität: 25.05.2024

Anzeigeninhalt:

25.05.2024, Landeshauptstadt München
München
Sozialarbeiter*in für das Sozialreferat (w/m/d)
Sie beraten, betreuen und unterstützen Kinder und Jugendliche, Geflüchtete und wohnungslose Personen sowie Ältere und pflegebedürftige Menschen. Sie sind zum Beispiel in den Sozialbürgerhäusern, im Amt für Wohnen und Migration oder im Stadtjugendamt tätig. Zu Ihren Aufgaben zählt die Beratung, Betreuung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen, Geflüchteten, wohnungslosen sowie älteren und pflegebedürftigen Menschen, die Bearbeitung von unterschiedlichen Gefährdungsfällen, die Entwicklung von Schutzkonzepten, die Mitwirkung an Familiengerichts- bzw. Betreuungsgerichtsverfahren sowie gutachterlichen Stellungnahmen zu Ihrem Aufgabengebiet. Darüber hinaus fallen Tätigkeiten im Stadtjugendamt, im Sozialbürgerhaus in der Vermittlungsstelle, der Fremdenunterbringung, der Bezirkssozialarbeit 0-59, der Bezirkssozialarbeit 60plus, im Amt für Wohnung und Migration oder in der sozialpädagogischen Integrationsunterstützung Wohnen an. Die Durchführung von Hausbesuchen und Beratung in Objekten der Wohnungslosenhilfe erfolgt auch in nicht barrierefreien Gebäuden. Bezirkssozialarbeit 0 bis 59 Stadtjugendamt, Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche Amt für Wohnen und Migration, Betreuung, Integration und Unterbringung von Geflüchteten
Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Sozialpädagogin*Sozialpädagoge (FH) bzw. Diplom-Sozialarbeiter*in (FH) bzw. einen Abschluss der Sozialpädagogik (Bachelor of Arts, Fachrichtung Soziale Arbeit) jeweils mit staatlicher Anerkennung (ersatzweise mindestens ein Jahr Berufserfahrung in der Sozialen Arbeit) oder Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Pädagogik (Diplom-Pädagogin*Pädagoge (FH)), Kindheitspädagogik bzw. Erziehungswissenschaften mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung in der Sozialen Arbeit Zusätzlich für die Tätigkeit im Bereich Bezirkssozialarbeit 60plus: ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Gerontologie oder ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Pflegewissenschaften bzw. Pflegemanagement jeweils mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung in der Sozialen Arbeit Fachkenntnisse: in allen Teilbereichen der Sozialpädagogik Kooperations- und Konfliktfähigkeit, insbesondere die Fähigkeit, mit Konflikten umzugehen Ergebnis- und Zielorientierung, insbesondere fachliche Problemlösungskompetenz Von Vorteil sind Erfahrungen in der Einzelfallberatung und sozialen Gruppenarbeit Kenntnisse in den o. g. Tätigkeitsfeldern relevanten Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Berufsfeld

Bundesland

Standorte